vendredi 22 avril 2016

Magdalena-Einsiedelei

Nach einem kurzen Spaziergang über die Grandfey-Brücke und durch den Wald, erreiche ich die Magdalena-Einsiedelei in Räsch bei Düdingen. Bereits der Eingang zur Einsiedelei wirkt geheimnisvoll und strahlt eine gewisse Ruhe und Geborgenheit aus.


Eine Steintreppe führt zum schön gepflegten Garten hinunter und offenbart dem Besucher einen wunderschönen Ausblick auf den Schiffenen-Stausee.


Die Einsiedlerwohnung, welche in die Felswand aus Sandstein eingegraben wurde, besteht aus verschiedenen Räumen mit einer Gesamtlänge von 120m. Es ist mir kaum vorstellbar, dass diese Räume einmal bewohnt waren und doch kann ich erahnen, wo gekocht, gebetet und Feuer gemacht wurde, um einzelne Räume zu heizen.

                                                 © Nadina Ruffini

Wenn ich durch die verschiedenen Räumlichkeiten streife, bin ich froh, dass uns die Einsiedelei erhalten geblieben ist und sie heute für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Es ist ein wunderbarer Ort, um seine Gedanken zu ordnen, die Natur zu geniessen und dem Alltag zu entfliehen.

                                                         © Nadina Ruffini

Öffnungszeiten 
April und Oktober: 9:00-18:00 Uhr
Mai bis September: 9:00-20:00 Uhr

Eintrittspreise
Eintritt frei

Weitere Informationen: Magdalena-Einsiedelei

Eliane


Aucun commentaire: