jeudi 13 avril 2017

Mit dem Golfball die Stadt Fribourg entdecken


Am Samstag, bei herrlich warmen Frühlingstemperaturen, konnte ich das erste Mal Gebrauch vom PassPro machen. Ausgestattet mit einer Stadtkarte, einem Swingolf-Schläger und einem Kautschukball führte uns der Stadtgolfparcours quer durch Fribourg. Auf dem 18-Loch Parcours haben wir die Sehenswürdigkeiten der Altstadt erkundet, aber auch unbekannte Ecken der Stadt entdeckt. Der erste Abschlag befindet sich bei der altbekannten Standseilbahn, dem Funiculaire. Anschliessend geht es zu Fuss weiter in die Unterstadt. Der Saane entlang führt der Parcours hinauf bis zur St. Jost Kapelle. Der steile Anstieg wird durch die atemberaubende Aussicht über die ganze Stadt belohnt.


Begleitet von der Sicht auf die Kathedrale, führen Treppen wieder hinab, wo es weiter über die Kulturbrücken von Fribourg geht. Damit man anschliessend zum oberen Teil der Stadt gelangt, muss ein erneuter Aufstieg zurückgelegt werden. Wer Zeit hat, macht einen Abstecher über die 365 Stufen hinauf auf den Turm der St. Nikolaus Kathedrale. Um zwischendurch eine Pause einzulegen und das Wetter zu geniessen, lohnt sich eine Rast in der Gelateria Intrigo. Gestärkt durch das Eis, konnte der letzte Teil des Parcours in Angriff genommen werden.

Stadtgolf ist eine Mischung aus Mingolf und Swingolf, wobei es keine Bahn wie beim Minigolf gibt. Der Ball muss ebenfalls aus unterschiedlichen Distanzen in ein Loch gespielt werden. Ziel ist es, mit möglichst wenigen Abschlägen den Ball im Loch zu versenken. Dies sind nur einige Eindrücke vom Rundgang. Erleben auch Sie das erste Stadtgolf der Schweiz und entdecken Sie neue Ecken und Kanten von Fribourg. Spiel und Spass für Gross und Klein ist garantiert! www.fribourgtourisme.ch/stadtgolf.


Véronique

Aucun commentaire: