jeudi 27 juin 2013

Freilichtspiel "Falli Hölli"


Auch dieses Jahr haben sich Christian Schmutz und Mark Kessler wieder zusammen getan und ein neues Freilichtspiel für das Theater Hintercher geschaffen. Das Theaterstück dreht sich um den Erdrutsch Falli Hölli, welcher 1994 im Freiburger Oberland ein ganzes Dorf zerstörte. Vom 25. Juni bis zum 26. Juli finden im Tolgli in Alterwil insgesamt 16 Vorführungen des Freilichtspiels statt.
«Falli Hölli» war der grösste Rutsch von bewohntem Gebiet in ganz Europa, denn beim Erdrutsch wurden fast 40 Häuser der Siedlung Falli Hölli in die Tiefe gerissen. Trotz der damals getroffen Massnahmen konnte der Rutsch nicht verhindert werden und viele Betroffene verloren ihr ganzes Hab und Gut. Auch wenn das Freilichtspiel auf historischen Fakten beruht, sind die im Mittelpunkt stehenden Personen des Theater nur fiktiv.

Neben 440 Plätzen bietet das Freilichtspiel mit seiner Falli-Hölli-Chùchi auch „allergattigs z schnabùliere“.

Weitere Informationen zum Freilichtspiel „Falli Hölli“ findet ihr unter:

Freilichtspiel "Falli Hölli"


Nadia


PS: Zum Theaterstück gibt es auch ein Buch: Das Werk „Bachab -  Falli Hölli verschwindet“ von Christian Schmutz

jeudi 20 juin 2013

La plage de Portalban



Cette plage se compose de gazon et de sable fin. Mais c’est évidemment la belle et grande place composée de sable fin qui vaut le détour: un véritable coin de paradis!!  Une ambiance de vacances! Génial pour décompresser après le travail! Sur place, vous pouvez profiter de plusieurs activités estivales telles que le beach volley ou la pétanque… Les amoureux de la nature peuvent se promener le long des chemins pédestres et jouir du calme des marais bordant le lac. Des snacks (sur la plage et sur le ponton), le restaurant du camping « La Nacelle » ainsi que deux belles places de jeux sont également à disposition.

Le port de Portalban est aussi très connu. Pour les plus chanceux qui y possède un bateau, une promenade sur les trois lacs est possible. Mais le Lac de Neuchâtel suffit… En effet, celui-ci est plutôt grand et regorge de bancs de sable où l’on peut amarrer et  profiter d’une baignade seul au milieu du lac tout en ayant le fond… Magique!

Pour la plage, je vous recommande de prendre un parasol car il y a peu de zones d’ombre. De plus, je vous conseille d’y aller en début ou fin de journée (ou hors-saison) car le lieu est relativement bondé lors des vacances scolaires. 

Plus d'information: Nos plages

Belle baignade!

Magali Jungo



jeudi 13 juin 2013

Tim und Struppi in Fribourg


In der Kantons- und Universitätsbibliothek in Fribourg (unter Studenten auch einfach BCU genannt) findet zurzeit die Ausstellung „Tim und Struppi in Fribourg: Sagen und Unsägliches“ statt. Besucher – Gross und Klein – können den bekannten Comic-Helden Tim oder eben „Tintin“, wie er im französischsprachigen Original heisst, von einer neuen Seite kennenlernen. Wie der Titel bereits verrät, sind einige bisher unveröffentlichte Perlen dabei.

Wagen auch Sie einen Abstecher in die Bibliothek und erfahren Sie mehr über die Beziehung zwischen dem Comicautor und Tim zu Fribourg. Die Ausstellung dauert vom 7. Juni – 26. Oktober 2013.
Für besonders Interessierte finden am 20. Juni, 4. Juli, 26. September und 10. Oktober von Alain-Jacques Tornare geführte Besichtigungen statt.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 – 22.00 Uhr
Samstag und vor Festtagen 8.00 – 16.00 Uhr
Geschlossen am 8. – 20. Juli, 1. und 15. August

Kantons- und Universitätsbibliothek
Rue Joseph-Piller 2
1701 Fribourg
Tel. (0)26 305 13 33  
www.fr.ch/bcuf
Unter folgendem Link finden sie Informationen zu weiteren Wechselausstellungen: Wechselausstellungen in FRIBOURG REGION

Viel Spass!

Tintinologin Nadina

lundi 3 juin 2013

Wanderung durchs Galterntal

Heute empfehle ich euch meine Lieblingswanderung, welche ich schon als Kind immer besonders gerne gewandert bin: Von Tafers durchs Galterntal nach Freiburg. Im Galterntal, welches uns Freiburgern wegen seiner Geschichtsträchtigkeit und aparten Szenerie sehr am Herzen liegt, finden Sie eine ganz spezielle Ambiance. 

Wir absolvieren die Wanderung immer von Tafers nach Freiburg und fahren anschliessend mit dem Bus zurück. Das Ganze kann natürlich auch umgekehrt gewandert werden. 

Bei dieser Wanderung können Sie sich von der Frische des Galterntals verzaubern lassen. Deshalb empfehle ich diese Tour für besonders warme Tage! Idyllische Plätzchen zwischen Holztreppen und Stegen bieten sich in der Schlucht für ein Familienpicknick an.



Nach wenigen Schritten tauchen Sie in die romantische Welt des Galterntals ein und können nach ca. zwei Stunden die Fischzucht von Jacques Bossy entdecken. Er betreibt die Anlage bereits in der dritten Generation und züchtet vor allem Regenbogenforellen. Seit kurzem kann man die Forellen auch selber angeln. Für Einsteiger stehen ein Teich und Fischerruten bereit. Die Forelle können Sie dann an einem der vielen Picknickplätze am Weg gleich selber zubereiten.



Anschliessend spazieren Sie noch ein paar Meter weiter und befinden sich dann direkt in der wunderschönen Altstadt von Fribourg. Mein Tipp: Beenden Sie diesen herrlichen Tag im Restaurant Ange/Engel und geniessen Sie die schöne Stimmung mit der Saane im Hintergrund. 


Wanderung
Distanz: 8.5 km
Wanderzeit: ca. 2 Stunden und 50 Min.
Höhendifferenz: 224 Meter

Mehr Infos:
- zu dieser Wanderung
- zur Fischzucht im Galterntal

Mélanie Schmutz