mercredi 8 mai 2013

Poya oder Alpaufzug à la Fribourgeoise

Haben Sie schon von der Poya gehört? Hier im Kanton Freiburg ist dieses Wort gang und gäbe, vor allem im französischsprachigen Raum. Es bedeutet nichts anderes als „Alpaufzug“, also das Bringen der Viehherden auf die Sommeralp. Dieser Brauch wird heute noch gepflegt und ist in Estavannens, einem kleinen Dorf im freiburgischen La Gruyère, sogar ein Volksfest. Dieses Jahr findet dort übers Auffahrtswochenende vom 8. bis 12. Mai 2013 die siebte Ausgabe der Poya statt.
© Nicolas Repond
© UFT
Es werden 60‘000 Besucher erwartet, das Thema „Magische Berge“ verspricht Grosses. So auch das Programm, welches mit DJ Ötzi und den Stromstoss-Örgelern am Samstagabend einen musikalischen Höhepunkt erlebt. Neben der traditionellen Messe werden von Donnerstag bis Sonntag zahlreiche Aktivitäten für Gross und Klein angeboten, am Sonntag um 15.00 Uhr gibt’s zur Krönung die Prozession.
Mehr Informationen:
- Veranstaltung
- Spezialangebot
- Offizielle Seite der Poya 2013

Radio Télévision Suisse (RTS) strahlt diese Woche (06.-10. Mai 2013) fünf Kurzberichte aus zu den Themen Bénichon und Poya.
- Bénichonnons !
- Dans la borne 
- Une poire AOC
- Une histoire de filets
- Là-haut sur la montagne
 
PS: Die Poya ist nicht zu verwechseln mit den Poyas, den von den Sennen gemalten Bildern. Diese tragen denselben Namen, stehen jedoch für die naive Kunst um den Alpaufzug. 
Mehr Infos dazu: Poyas



PPS: Ausserdem heisst auch die neue Brücke, die zurzeit in Fribourg gebaut wird, Poya. Es wird die Schrägseilbrücke mit der grössten Spannweite der Schweiz. Sie führt von der Kreuzung Bellevue beim Schönberg über die Saane und endet bei der jetzigen Untertagebauwerke.
Mehr Infos dazu: 
- Pont de Poya
- Poya-Brücke (Staat Freiburg)


Aucun commentaire: