vendredi 1 juin 2012

In hohem Bogen über Kuhrücken


Am Moléson steht eine Sommerbobbahn – und die ist erstaunlich! Der Start ist bei der Minigolfanlage im Dorfzentrum. Die Schlepprampe brachte uns zügig hoch, vorbei an friedlich weidenden Kühen. Das Geschrei der vor uns runter brausenden Bobfahrer schien sie nicht zu stören. Dabei dreht sich eine steile Kurve direkt über ihre Rücken. Und auf der anderen Seite der Weide fuhren Devalkarts und Trottinerbes runter. 
 Die neue Anlage ist schneller und spektakulärer als die alte. Auf den Bobs ist Gurtentragen Pflicht. Und auch die waghalsigsten Fahrer tun dasselbe wie die ängstlichen: bremsen! Auf den quietschenden alten Vehikeln konnte man es ja noch „ziehen“ lassen. Das ist vorbei. Bereits beim Ausklinken ziehen die Bobs an. Wer nicht bremst, wird schnell durchgeschüttelt. 

Trotzdem ist die Bahn mit der gebotenen Vorsicht auch mit Kindern problemlos befahrbar. Ich habe sie mit meinem Jüngsten zu zweit getestet – wir haben uns köstlich amüsiert. Die Kids haben danach  noch eine Runde Minigolf gespielt. Und wir genossen das Apéro und den Sonnenuntergang auf der Terrasse des „Beizli“. 
Thomas

Aucun commentaire: