vendredi 9 octobre 2009

Pérolles-See im Herbstlicht

Die sommerliche Landschaft hat an Intensität verloren und laue Herbstfarben dominieren das Bild. Der Nebel am Morgen und die sanfte Sonne, die sich gegen Mittag durchsetzt, taucht die Umgebung in ein unverwechselbares Licht.

Es ist eindeutig Herbst, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Es heisst, noch einmal aufzuatmen und die sanften Sonnenstrahlen sowie die einladende Landschaft mit den typischen Herbstfarben aufzusaugen.















Wieso nicht in Fribourg?

Ein Spaziergang am Pérolles-See empfiehlt sich hier wärmstens. Kaum dem Verkehr der Stadt entflohen geniesst man schon die angenehme Ruhe inmitten der wunderschönen Naturlandschaft. Dieser Stausee befindet sich am Fusse der Stadt Fribourg und lädt zur Erholung ein.


Das Naherholungs- und Naturschutzgebiet rund um den Pérolles-See verfügt über eine ausserordentlich reiche Flora und Fauna.
Die kontrastreiche Landschaft mit den schroffen Molasse-Felsen und gleichzeitig sanft abfallenden Uferstreifen mit einem Schilfgürtel bietet ein atemberaubendes Schauspiel. Hier kann man sich während bezaubernden Spaziergängen dem herbstlichen Farbenspiel hingeben.

Und wer gerne mehr über diese Pracht erfahren möchte entscheidet sich für einen der Lehrpfade, die zu erholsamen und lehrreichen Spaziergängen in einer idyllischen Landschaft einladen.

Auf dem 8km langen See-Rundweg lernt man mehr über die Geschichte und Entwicklung dieses Sees, die faszinierende Fauna und Flora, die Geologie und Hydrologie.

Auf dem Drei-Flüsse-Rundweg überquert man die drei Hauptzuflüsse des Pérolles-Sees, die Ärgera, Glane und Saane und nebenbei kann man sich über verschiedene Aspekte und verborgene Schätze des Wassers, den Wald und die Pflanzenwelt informieren.



Diese verborgene Perle unweit der Stadt Fribourg kann als erholsamen Spaziergang nach der Arbeit aber auch als Sonntagsausflug mit der ganzen Familie genossen werden und ist
besonders in dieser Jahreszeit wärmstens zu empfehlen!

Deborah Blaser

Aucun commentaire: